Moin moin und Herzlich Willkommen

beim TSV St. Peter-Ording

 

 

  

Der TSV St. Peter-Ording als einer der Vereine der LG Tönning / St. Peter gehört im Jugendbereich zu den erfolgreichsten Sportvereinen in Norddeutschland. Unsere jungen SportlerInnen können stolz sein auf ihre kaum noch zu zählenden Meistertitel und Top-Platzierungen auf Deutscher, Norddeutscher, Landes- und Kreisebene. Die jungen SportlerInnen halten zudem etliche Landes- und Kreisrekorde und sind in den deutschen Bestenlisten vertreten. Über ihre Leistungen werden wir hier regelmäßig berichten – ebenso wie die regionale Presse.

 

 

Dieser grandiose Erfolg war in diesem Umfang nicht vorhersehbar. Umso wichtiger ist die breite Unterstützung und Förderung lokal und regional, um diese Erfolge langfristig zu festigen. In diesem Sinne widmen wir diese Seiten nicht nur der vereinsinternen Arbeit und Betrachtung, sondern im besonderen Maße auch der Darstellung nach außen. Denn wir können unseren Erfolg nur erreichen, erhalten und weiter ausbauen, wenn wir Unterstützung erhalten, insbesondere natürlich auch in finanzieller Hinsicht.
  

 

 

 

 

 
 

 

Aktuelles

22.07.2018

 

 

 

  

 
Training
Wettkampf
Portraits
Erfolge

Bilder

Jannik Beushausen

Sportplatz St. Peter-Ording

Chris Dittelbach

Lisann Luisa Dittmer

Johanna Levens

Tobias Jöns

mehr ...

 

 

  Die nächsten Termine 
Sa. 04.08.. Feriensportfest Göttingen 

Sa. 11.08.

 Hafentagelauf Husum 
18./19.08. DM Jugend U16 Wattenscheid 
So. 02.09. BM U18+U20+M/F+Sen Bredstedt 
 -► weitere Termine 
   
   
   
21.07.2018DM Männer/Frauen, Nürnberg 

 

Sensation in Nürnberg! Marcel erzielt bei den Deutschen Meisterschaften einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte.

Als Außenseiter an den Start gegangen, brachte sich Marcel gleich im ersten Durchgang mit 7.29m in eine gute Ausgangsposition, bevor er im dritten Versuch sensationelle 7.62m (+0.4m/s) in die Grube legte. Diese Weite, gleichbedeutend mit einer persönlichen Bestmarke und Kreisrekord, ist umso beeindruckender, da sie bei widrigen äußeren Bedingungen erzielt wurde. Die harte Trainingsarbeit der letzten Jahre wurde mit einem fabelhaften vierten Platz belohnt; lediglich sieben Zentimeter fehlten zu Bronze. Nebenbei landete er vor den bereits für die EM nominierten Athleten. Unterstrichen wurde seine herausragende Form mit einem weiteren Sprung auf 7.59m.

Die Glückwünsche gehen gleichermaßen an Athlet und Trainer!

 

Live-Ergebnisse

 
   
   
15.07.2018NDM U20 + U16, Berlin 

Hochklassige Teilnehmerfelder erwarteten Nadja bei den NDM im Berlin. Am ersten Tag waren daher gute 5.12m (-1.9m/s) im Weitsprung zu wenig, um in den Endkampf einzuziehen (12. Rang). Über die 80m Hürden am Sonntag war Nadja voll auf der Höhe und rannte auf der schnellen blauen Bahn mit 12.52s in das B-Finale. Dort belegte sie in einem spannenden Rennen den dritten Platz (12.64s).

Mitte August steht dann das Highlight des Jahres für Nadja auf dem Programm: Bei den Deutschen U16-Meisterschaften in Wattenscheid geht sie im Weitsprung an den Start.

 

Ergebnisse

 
   
   
08.07.2018NDM M/F + U18, Hamburg 

Norddeutscher Meister und DM-Quali für Marcel im Weitsprung!

In einem atemberaubenden Wettkampf erwischte Marcel einen erstklassigen Sprung auf 7,58m und verbesserte damit seine seit sieben Jahren bestehende PB (=KR) um drei Zentimeter! Mit einem gelungenen Einstieg von 7,24m im ersten Versuch steigerte er sich bis zu seinem dritten Versuch auf die Siegesweite. Auch die verbleibenden Versuche waren gut gelungene Sprünge. Über die 100m-Distanz stellte er ebenfalls eine neue Bestmarke von 11,09s auf und verpasste nur knapp den Einzug in das Finale.

Antonia bewies erneut ihr Konstanz im 100m-Sprint, indem sie den Wettkampf mit Zeiten von 12,83s im Vorlauf und 12,95s nach den Zwischenläufen beendete. Die 100m Hürden lief sie in erfreulichen 15,15s und zog mit dieser Vorlaufzeit ins Finale ein, in dem sie schlussendlich mit 15,33s Siebte wurde.

Am Tag darauf verbesserte Frithjof in Bad Bramstedt seine Bestleistung im Hochsprung auf ausgezeichnete 1,84m.

leichtathletik.de

Ergebnisse

 
 

 
   
   
01.07.2018LM U20 + U16, Hamburg 

  

Bei herrlichem Sommerwetter in Hamburg trübte allein der Gegenwind bei den Sprints die starken Auftritte der StarterInnen. Nichtsdestotrotz überzeugte Nadja abermals im Weitsprung: 5.31m und eine starke Serie brachten ihr die Silbermedaille. Auf den zweiten Platz schien Nadja abonniert zu sein, denn über die 80m Hürden erzielte sie ebenfalls die zweitbeste Zeit, als sie sich auf glänzende 12.43s verbesserte. Zusammen mit Rebecca erzielten die U16-Mädchen der StG Nordfriesland mit 51.42s wiederum eine hervorragende Zeit. Allein für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft reichte es nicht ganz, brachte aber immerhin Silber ein.

Rebecca verbesserte ihre Bestzeit über 100m auf starke 13.33s und erreichte bei ihrer ersten Meisterschaft prompt den 5. Platz. Antonia siegte derweilen im B-Finale über 100m in guten 12.86s (-1.7m/s); über 200m belegte sie in 26.45s (-1.7m/s) Rang 7 des Klassements. Amelie konnte sich zur Vorwoche verbessern: Mit 1.56m übersprang sie sogleich eine neue Besthöhe (5. Platz). Eine Überraschung gelang Martin, welcher mit sich mit einer 100m-Zeit von ordentlichen 13.34s für das Finale qualifizierte. Darüber hinaus erkämpfte er sich mit der StG-Staffel die Bronzemedaille.

 

Ergebnisse

Meister

 
   
   
28.06.2018JtfO-Landesfinale WK II+IV, Büdelsdorf 

Die WK-II-Mannschaft (U18) der Nordseeschule erreichte beim Landesfinale den 4. Platz. Hierbei wurde eine ganze Reihe an erwähnenswerten Leistungen erzielt. So sprintete Rebecca die 100m in 13.24s; Antonia stellte zudem mit 12.76s ihre Bestzeit ein. Wichtige Punkte sammelten auch Amelie im Hochsprung (1.56m) und Nadja im Weitsprung (5.12m). Derweilen pulverisiere Katharina mit starken 10.30m ihre Bestmarke im Kugelstoßen. Nirmin Affrad überzeugte in den Wurfdisziplinen. Darüber hinaus gelangen Anastasia Faut hohe (1.48m) wie weite (4.63m) Sprünge. Durch die Disqualifikation der ersten Staffel büßte die Mannschaft jedoch Punkte für eine Podestplatzierung ein. In der WK-IV-Mannschaft (U14) war u.a. Kilian am Start. Er sprang 4.50m weit und warf den Ball auf gute 38.5m. 

Ergebnisse

 
   
   
24.06.2018LM M/F + U18, Hamburg 

  

 

 

 

Bei den LM M/F+U18 im Flensburger Stadion trotzten die Leichtathleten Nordfrieslands den unangenehmen Temperaturen und dem böigen Wind am Samstag und zeigten teilweise herausragende Leistungen.

In der Männerklasse ließ Weitspringer Marcel keinen Zweifel an seiner derzeitigen Dominanz aufkommen. Durch ständig drehende Winde gehandicapt, schnellte er sich dennoch auf gute 7.14m und sicherte sich überlegen den Landesmeistertitel. Okke stand dem im Dreisprung nur wenig nach, als er auf 13.16m sprang. Er musste sich lediglich dem Lübecker Kuluki beugen und fuhr so mit dem Vizemeistertitel nach Hause.

In der wU18 schaffte Antonia den lange ersehnten Durchbruch. Nachdem die bisherigen Hürdenrennen der Saison nicht so gut gelungen waren, explodierte sie im Finale über 100mHürden geradezu. In deutlich verbesserten 15.13s rannte sie zum Titel, wenn die nächste Konkurrentin ihr im Finish auch bedrohlich nahe kam. Am Vortag hatte Antonia über die 100m-Flachstrecke in 12.90s bereits den 4. Platz erkämpft, über 200m lag sie in 26.73s auf Platz 5 und im Speerwurf mit 33.63m auf dem 6. Rang.

Die 4x100m-Staffel der StG Nordfriesland mit Rebecca und Nadja holte in der wU18 Bronze, verbesserte ihren U16-Kreisrekord auf 51.08s und verpasste die DM-Norm denkbar knapp um 8/100s. Nadja nutzte ihre glänzende Form, indem sie in der älteren Altersklasse mit starken 5.21m auf Platz 5 im Weitsprung flog. Trainingskameradin Amelie platzierte sich zum wiederholten Mal bei Landesmeisterschaften: Sie wurde mit 1.51m Fünfte im Hochsprung.

Ergebnisse

 
 

 
   
   
17.06.2018KM U16+U14+U12, St. Peter-Ording 

 

 

 

  

Die diesjährigen Kreismeisterschaften der U16 und jünger waren ein voller Erfolg. 

Angefangen mit dem Highlight des Tages: Nadja qualifiziert sich im Weitsprung mit einer Punktlandung auf 5,45m für die deutschen U16-Meisterschaften in Wattenscheid! Leider fehlten ihr und Teamkameradin Rebecca nur 3,5 Zehntelsekunden für die Qualifikation der Staffel der StG Nordfriesland (51,35s). Rebecca wird außerdem Kreismeisterin im 100m-Sprint der W14 (13,77s). Dies nahm sich Nirmin als Beispiel und gewann mit 7,95m das Kugelstoßen.

Bei den 15-jährigen Jungen räumte Martin mit ausschließlich neuen Bestleistungen gleich drei KM-Titel im Weitsprung (4,54m), im 100m-Sprint (13,18s) und im Kugelstoßen (8,85m) ab. Levke wurde mit ihrer 4x75m-Staffel der Startgemeinschaft Zweite (44,89s), sowie Vierte über die 75m (12,23s) und im Weitsprung (3,73m) und Dritte im Ballwurf (28,5m).

In der gleichen Altersklasse erreicht Kilian im 75m-Sprint (11,05s), im Hochsprung (1,26m), im Weitsprung (4,68m, PB) und im Kugelstoßen (8,25m) vier zweite Plätze. Außerdem startete er zusammen mit Paul, Lian und Gabriel mit der 4x75m-Staffel, die als Kreismeisterstaffel ins Ziel kam (48,01s). In der M11 setzte sich Lian drei Mal an die Spitze. Im Weitsprung blieb er mit 3,82m vor Neo (3,22m), Paul (3,13m) und Gabriel (3,08m). Genauso im 75m-Sprint und im 800m-Lauf. Den Hochsprung gewann Paul durch einen sauberen Wettkampf vor Neo, der bei gleicher Höhe, jedoch durch einen Fehlversuch mehr Zweiter wurde (beide 1,05m). Das Ballwerfen entschied Gabriel mit 32,0m für sich.

Bei den Mädchen konnte Janina gute vierte Plätze im Kugelstoßen (3,86m), Ballwerfen (16,5m), Hochsprung (1,00m) und Weitsprung (2,97m) belegen. Gleich zweimal wurde Nathalie Kreismeisterin. Sie war die schnellste 50m-Sprinterin (8,01s), die beste Weitspringerin (3,93m) und die Zweitbeste im Hochsprung (1,10m).

Timo und Samuel belegten über die 50m Platz zwei (8,67s) und Platz drei (8,70s). In gleicher Reihenfolge standen die beiden nach dem Weitsprung auf dem Podest (3,52m, 3,45m). Timo wurde zudem im Hochsprung (1,18m) und im 800m-Lauf (3:17,90min) Zweiter. Samuel warf den Ball auf 26,0m und wurde Dritter. Aurora wird außerdem mit 0,95m Zweite im Hochsprung, Achte im Weitsprung (2,86m) und Elfte im 50m-Sprint (11,79s) der W10.

Ergebnisse

Bilder ©Dircks

Vereinsbestenliste

 
   
   
10.06.2018LM Block + Talentsichtung, Kiel 

Gleich drei neue Bestleistungen verhalfen Nadja bei den Landesmeisterschaften im Block Sprint/Sprung zur Bronzemedaille mit 2545 Punkten! So war sie sowohl über die 100m in 13,41s (PB) als auch über die 80m Hürden in 12,59s (PB) schnell unterwegs. Die meisten Punkte sammelte Nadja jedoch durch ihre neue Bestmarke im Weitsprung mit 5,13m (PB), mit der sie ihre gute Form erneut unter Beweis stellen konnte.

Auch Kilian legte in den Sprintdisziplinen deutlich zu und konnte mit 11,27s über 75m und mit 10,99s über die 60m Hürden zwei neue Bestleistungen verzeichnen; sowie mit guten 35,0m im Ballwurf punkten. Durch einen missglückten Hochsprung-Wettkampf fehlten am Ende jedoch wichtige Punkte für eine bessere Platzierung, so dass Kilian mit 1557 Punkten und Platz acht den Wettkampf beendete.

 ► Ergebnisse

 
   
   
05.06.2018JtfO-Kreisfinale WK III, Bredstedt 

Neben überwiegend durchwachsenen Mannschaftsleistungen beim JtfO-Kreisfinale der U16 (WK III) wussten unsere Vereinsathletinnen dennoch zu überzeugen. Als sehr hoch einzuschätzen sind hierbei die Sprintresultate von Rebecca (9.9s) und Nadja (10.1s). Mit einem Sprung auf 5.10m bestätigte Nadja zudem ihre gute Form im Weitsprung. Rebecca steigerte sich derweilen auf 4.65 Meter.

Das Pendant bei den Jungs bildete Max Grimsmann: Er rannte die 75m in sehr schnellen 9.4 Sekunden. Zudem warf Max den 200g-Ball auf hervorragende 64.5m und damit soweit wie niemand mehr seit 2005. Nicht unerwähnt bleiben sollte die Kugelstoßweite von Anton Patrak, der sein Wurfgerät auf starke 11.41m beförderte.

 
   
 

 

 
03.06.2018Schülersportfest | Offene KM Mehrkampf | Sparkassenmeeting 

Das schöne Wetter in Bredstedt regte zu tollen Ergebnissen an: Okke wurde beim Dreisprung der Männer Kreismeister und näherte sich seiner Bestleistung von 13,76m mit einem guten Sprung auf 13,59m an. Der Hochsprung wurde derweil von Frithjof dominiert, der seine Bestleistung von 1,76m auf 1,83m verbessern konnte. Einen guten zweiten Platz konnte Kilian im Dreikampf erreichen (1.155 Punkte).  Die meisten Punke sammelte er dabei im Weitsprung (4,23m).

Ebenso gute Wetterbedingungen verhalfen Antonia im Mehrkampf in Halstenbek zu einer neuen Bestmarke im Kugelstoßen (9,18m) und einer Bestätigung ihrer Leistungen über die 100m (12,78s) und 100mHürden (15,57s).

Marcel startete in Osterode zunächst mit guten 11,24s über die 100m und einem soliden ersten Sprung auf 7,12m. Jedoch fand er nicht den optimalen Rhythmus und konnte daher nicht an die vorangegangenen Weiten anknüpfen.

Ergebnisse

 
   
   
 31.05.2018JtfO-Kreisfinale WK II+IV, St. Peter-Ording 

Die Auswahl der Nordseeschule zeigte sich beim JtfO-Kreisfinale in St. Peter-Ording in guter Verfassung. Insbesondere die Sprintresultate von Antonia (12.4s) und Rebecca (13.1s) sowie deren Staffel (52.5s) lassen auf ein erfolgreiches Abschneiden bei den anstehenden Meisterschaften hoffen. Nadja übertraf mit 5.10m erstmals die 5m-Marke im Weitsprung, während Amelie sich über gute 1.52m im Hochsprung freuen konnte. Tjarda Wagner (W13) zeigte derweilen erneut ihr Talent im Sprint (7.5s) und im Weitsprung (4.30m).

Bei den Jungs überzeugte Kilian mit einer deutlichen Steigerung der Bestleistung im Weitsprung (4.75m). Mit 11.24m gelang auch Leif-Erik eine Bestmarke im Kugelstoßen. Jorge Jarasinski warf den 700g-Speer auf gute 37.90m.

 
   
   
27.05.2018LM Mehrkampf, Lübeck 

 

Nadja traute sich an einen anstrengenden, aber gelungenen 7-Kampf und wird in der W15 mit insgesamt 3.171 Punkten achte. Für sie war es ein Mehrkampf mit Höhen und Tiefen, der sich am Ende als durchaus passabel bewies. Besonders herausragend lief sie die 80m Hürden in 12,70s (PB), aber auch im Weitsprung (4,89m) und im 100m Sprint (13,56s) konnte sie überzeugen. Der Hochsprung (1,36m) und der abschließende 800m Lauf (3:08,98min) kosteten sie leider wertvolle Punkte. In den Wurfdisziplinen bleib sie im Rahmen ihrer Vorleistungen.

Antonia belegt im Vierkampf der U18 mit einer Punktzahl von 2.552 Punkten den 6. Platz. Mit einem eher holprigen 100m Hürden Rennen (15,83s) startete ihr Wettkampf nicht wie gewünscht, jedoch konnte sie in den anderen Disziplinen akzeptable Leistungen abliefern. Besonders erfreulich ist das Kugelstoßergebnis von 9,03m (PB), sowie eine konstante Leistung im Hochsprung (1,48m). Der schlussendliche 100m Sprint (13,10s) verhalf ihr von Platz acht auf Platz sechs in der Gesamtwertung.

 

Beim 4. JUMP OFF Springermeeting des SV Werder Bremen dominierte Marcel das Feld, setzte sich mit 7,22m an die Spitze und blieb während des gesamten Wettkampfes unangefochtener Erster.

Ergebnisse

Vereinsbestenliste

 
   

 

 

       

 

             

 

SHLV KLV NF DLV

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu - weitere Informationen

 

Unsere Seiten wurden optimiert für die neuen Versionen von Internet Explorer, Google Chrome und Mozilla Firefox.

 

© 2018 Jugendleichtathletik in Eiderstedt     kontakt@jugendleichtathletik-eiderstedt.de