Jugendleichtathletik in Eiderstedt
/

 

 

Die aktiven Athleten

 

 

Leif Erik Albrecht

Nadja Estelle Belarbi

 Antonia Dircks

Leif Erik (Jhg. 2001) ist besonders im Hochsprung, sowie in den Wurfdisziplinen Kugelstoßen und Diskuswurf aktiv. Er konnte bislang diverse Kreismeistertitel gewinnen und bereicherte die nordfriesische Mannschaft im Kreisvergleichskampf.                      Außerdem erreichte er 2016 den Vizelandesmeistertitel im Hochsprung der M15.


Nadja (Jhg. 2003) ist momentan eine der am meisten dekorierten Athletinnen des TSV St. Peter-Ording. Mit einigen bei Landesmeisterschaften gewonnenen Medaillen, darunter zwei goldene, sowie der Teilnahme bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Jahr 2018 ist Nadja Teil der Schleswig-Holsteinischen Spitze ihrer Altersklasse, weshalb sie bereits in der U16 in den E-Kader und aufgrund von außergewöhnlichen Leistungen im Weitsprung, in den            D-Kader Sprung berufen wurde. 

Antonia (Jhg. 2001) ist hauptsächlich auf der Rundbahn zu finden und bewegt sich zwischen den 100m und 200m. In der Schüler- und Jugendklasse (U16-U20) war sie zweimal Landesmeisterin über die Kurzhürden und sammelte ebenfalls im Flachsprint Medaillen. Sie war in der U16 in der Landesauswahl des SHLV, qualifizierte sich für die Deutschen Schülermeisterschaften und war in der U18 Teil des D-Kaders Hürdensprint. Neben dem eigenen Sport leitet sie die Trainingsgruppe der U10-U14.

Sabrina Heil

Amelie Herrmann

Marcel Lienstädt

Sabrina (Jhg. 2003) ist seit 2019 Mitglied im TSV St.Peter-Ording. Als ursprünglich von der Insel Föhr stammendes           Multi-Talent mit besonderen Stärken in Sprint, Lauf und Weitsprung war sie bereits in der U16 im E-Kader       Schleswig-Holsteins und bereichert seit 2019 das Hürdenteam (D-Kader) des Landes. Sabrina unterbot 2019 bereits die Deutsche Norm über 400m Hürden um sensationelle 1,5 Sekunden und nahm an  den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm teil. Über diese Strecke konnte sie sich seitdem außerdem jährlich gegen die gesamte Konkurrenz des Bundeslandes durchsetzten. 2020 gewann sie über die Stadionrunde mit Hürden die Bronzemedaille bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und ist seitdem Teil des Bundeskaders Langhürde.

Amelie (Jhg. 2001) ist fast ausschließlich auf den Hochsprung spezialisiert, wo sie im  Jahr 2019 erstmals die 1,60m überspringen konnte. Sie ist seit einigen Jahren unangefochtene Kreismeisterin in dieser Disziplin. Amelie wurde 2018  erstmals zum Training des Sprungteams des SHLV eingeladen. Außerdem ist sie Trainerin für die Leichtathleten der U10-U14.

Marcel (Jhg. 1993) ist bislang einer der erfolgreichsten Athleten des                      TSV St.Peter-Ording. Trotz dem Fokus auf den Weitsprung konnte er besonders in seiner Jugendzeit seine Vielseitigkeit beweisen und wurde u.a. Vierter bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf Wurf der M15 (2008). In den Jahren 2010 und 2011 konnte er jeweils im Weitsprung bei den Jugendeuropameisterschaften in Tallin bzw. Moskau teilnehmen. Außerdem wurde er 2011 deutscher Vizemeister im Weitsprung. Nach leider eher unglücklichen Jahren bei anderen Vereinen (ab 2013), kehrte er 2016 wieder in seine Heimat zurück. Seitdem war er im Weitsprung u.a. Norddeutscher Meister, Vizemeister bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften (Indoor) und Vierter bei den deutschen Meisterschaften der Männer. Er war früher im E-Kader und heute im D-Kader Sprung des SHLV. Marcel engagiert sich außerdem ehrenamtlich im Kreis Nordfriesland und leitete zwischenzeitlich  eine Trainingsgruppe im Verein. Aufgrund seines Engagements und seiner Leistungen wurde er 2019 mit dem ,,Goldenen Rennschuh" des SHLV ausgezeichnet.

Karl Scheffels

Hannah Schmidt (re.)

Frithjof Siercks

Karl (Jhg. 2003) ist vielseitig aktiv, hat jedoch eine besondere Stärke im Hochsprung. In der U16 war er Mitglied des E-Kaders und wurde außerdem ins Sprungteam des SHLV berufen.              2017 erreichte er den fünften Platz bei den Deutschen Blockmeisterschaften im Block Lauf und stellte im gleichen Jahr den Vereinsrekord im Neunkampf auf.            Mit einer Vielzahl von Medaillen bei Landesmeisterschaften und einem Norddeutschen Vizemeistertitel ist Karl besonders erfolgreich. Nach einem  vielversprechenden  Jahr 2017 musste Karl leider bis September 2018 eine lange Verletzungspause einlegen, doch hat es in kurzer Zeit wieder in die Landesspitze im Hochsprung, Langsprint und Hürdensprint geschafft. In 2020 qualifizierte er sich für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften (U20) und sicherte sich mit dem Sprung über 1,99m den Norddeutschen Meistertitel (U20). 2021 übersprang er erstmals die 2 Meter und wurde außerdem 4. im Hochsprung bei den Deutschen Meisterschaften der U20.

Hannah (Jhg. 2004) fand den Weg zur Leichtathletik Ende 2020. Sie ist eine starke Mittel- und Langstreckenläuferin, die auch in der 4x100m-Staffel zum Einsatz kommt. Hannah plant noch viel Erfahrung zu sammeln und trainiert mit einer unvergleichlichen Disziplin.

Frithjof (Jhg.1998) ist hauptsächlich als Hochspringer unterwegs. er übersprang 2019 erstmals die 1,90m und befindet sich bei Landesmeisterschaften unter den besten acht. Er nahm außerdem zweimal bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften teil.                    Er gewann ebenso einige Kreismeistertitel im Hochsprung.


Erfolgreich im Nachwuchsbereich sind außerdem: Aaron Apraku, Leon Apraku, Tom Hennings, Katharina Käber, Anny Meyer, Karla Münster, Nathalie Rohde und Aurora Wengenroth.